Prospects in Progress

mcshark.at
-meeting sep 23d. Brian: just make me into their HAI SOCIETY community manager. What do I need to do? What do I need to say? The offer could be 1200 per month and 7% of online generated profits + authority to book about let’s say min 20 hrs per month of employee time (they can set this, but to make campaigns, we’d need the cooperation of their employees).
So, BRIAN: Put together the package that I will sell to McShark, and let’s make me their community manager.

albertgasse39.at

frequentis
I really need to send Stephan Kind an email describing me as a tech writer. I keep doing “this stuff,” and that’s cool…but this is a neat p/t job or consulting possibility.

7 Responsesto “Prospects in Progress”

  1. admin says:

    Called
    Address:
    GWH-Installationen KG
    Wimbergerg 23
    1070 Wien
    Telefon +43 1 5240639
    Fax +43 1 5226439

    Need to call tomorrow AM to talk with the Chef…ask for Frau Lurger…

    • admin says:

      had a nice call with Frau Lurger…I think the pitch is good…
      she asked me to send an email, which I’ve put together and not sent yet…

      it is very cool that the boss does this: http://www.lionsoldtimer.at/ because oldtimer cars are another good market…how about making an online membership community…either paid or not…

  2. admin says:

    Write Haka email
    vs@haka.at

    sekretariat –

    VS:

    Her

    zH. Herrn Hackl

    • admin says:

      Sent this:

      Sehr geehrter Herr Hackl,

      mein Name ist Dainis Michel, und Ich “orchestriere” oder “organisiere” Profit Fokusierte Intressenten Verfahren online.

      Ich kontaktiere Haka aus sehr spezifischen Gründen, da ich 4 Kriterien als Maßstab entwickelt habe, die vorahnen ob ich mit meinen Internet und Direct Response Marketing Methoden Ihnen in kurzer zeit, mehr Kunden bringen kann

      Die Kriterien sind:
      1. High Search volume for a High profit product (best if Emergency)
      2. High Sales Volume
      3. What is your percentage of the Total Market Volume (Anteil am Gesamten Markt)
      4. To what extent you’ve accomplished an online-offline business integration

      Meine Dienstleistungen kann ich gut anhand folgender Graphik erklären:

      Die Graphik ist noch nicht ganz so “schön” wie ich Sie gerne hätte…aber mit der Graphik kann ich beschreiben, dass ich Profit-fokusierte Intressenten Verfahren online orchestriere. Alles in Richtung Kauf. FaceBook hat keinen Sinn wenn es nicht zum Kauf führt…Webseite genau so…Marketing Kampagnen genau so…

      Haka macht schon vieles richtig. Die Webseite steht hoch in den Suchmaschinen, der Titel “HAKA Küche – Küche gefertigt in 9 Tagen” ist schon auch sehr gut und ist vielleicht sogar durch Market Testing entstanden, Sie haben auch Händler-zugang auf der Homepage (interne Effizienz), und diese “Merkmale” für einen möglichen Kunden von mir sind dann ganz gut.

      Eine profitable online-offline oder virtuelle und physische Unternehmensintegration beinhaltet alles von Suchen und Finden zur Kundengewinnung, und erfolgt in mehr oder weniger 3 Schritten:

      1) SEO, Profitable Social Media wie FaceBook und Twitter Benutzung, Homepage
      2) ListBuilding
      3) Community Building Ongoing Client Relationship Building Focused on Profits via Direct Response Marketing

      Weil Haka schon unterwegs ist beim ersten Schritt, würde ich vorschlagen, dass wir unser Gespräch bei Punkt 2 und 3 beginnen.

      Wie kann Hake die Interessenten Liste aufbauen? (Mehr Interessenten) und wie kann Haka von dieser Liste profitieren (mehr Kunden, mehr an jetzigen Kunden verkaufen, usw.)?

      Wenn Sie schon eine Liste von Namen und Email Adressen haben, dann ist unsere Arbeit etwas leichter, weil wir dann sprechen können über Verfahren wie man Ihre Liste in nachhaltigen Profit umwandeln kann…mit sofortigen Resultaten…und auch auf einer Art die wirklich Ihr Unternehmen unterstützt.

      Ich hoffe Ihnen mit dieser Email geholfen zu haben, und ich hoffe das anhand dieser email wir weitere Gespräche führen können, um detaliert zu schauen, wie ich Ihnen die besten Resultate bringen kann…

      Mit freundlichen Grüßen,
      Dainis W. Michel

      *********************************
      M.M. Dainis W. Michel
      http://www.internetmarketing.co.at
      Albertgasse 57/11
      A-1080 Wien
      SkypeID: dainismichel
      Mobile: +43 699 1 512 2983 (CET Time Zone)
      US Fax/VM: +1 317 713 1177 (Avl. 24/7)

  3. admin says:

    Hai Dainis!

    Mit großem Interesse habe ich vernommen, dass Sie Christopher getroffen haben.
    Ganz ehrlich möchte ich Ihnen sagen, dass ich ganz stark das Gefühl habe, dass wir auf einer so brodelnden, brennenden Ebene das selbe meinen, dass ich auch gleichzeitig etwas Angst vor dem habe, weil das, was ich als “gemeinsamen Nenner” erkennen kann, noch nie in meiner Karriere auch geschäftlich kompatibel war. Ich befürchte also konkret, dass wir ein wirklich spannendes Projekt auf die Beine stellen könnten, dessen langfristiges Überleben mit jedem Tag, an dem es erfolgreich ist, einen umso größeren Schaden darstellen kann, an dem unsere Vorstellungen auseinander gehen könnten.

    Das Gefährliche ist genau die Kombination aus “Künstlerischer Genialität”, über die sich von Beginn an bis heute überhaupt irgendeine Form der HAI SOCIETY entwickeln konnte und auch hat. SIe wurde lediglich UNTERBROCHEN – dass es sie nie gab, stimmt nicht und könnte auch nie so sein, sonst würden Sie uns auch letztlich gar nicht schreiben! Neu ist allerdings die Herausforderung, viel mehr als damals ein Geschäft zu repräsentieren, das günstigster und cleverster, schnellster und bester Anbieter ist, also einfach auch ohne jegliche Elite einer Kunstszene, die einfach nicht treu ist, SCHLICHT KOMMERZIELL ERFOLGREICH (und am Schluß genau deshalb, weil wir es u.a. mit diesem Image schmücken..) jeden Tag neu bestehen kann, zu finden.

    Warum ist diese Herausforderung neu? Weil die Handelsspanne bei Apple 1999 so dimensioniert war, dass wir automatisch IMMER GÜNSTIGSTER ANBIETER am Markt waren, und heute die Spanne so minimiert wurde, dass jeder Mac, jeder iPod, einfach alles überall gleich viel kostet, weil es einfach weiter darunter nicht mehr geht. Das bedeutet: Das Image, für das kaufmännisch gesehen aufgrund der minimalen Spanne immer weniger Raum bleibt, wird immer wichtiger –> daher können und wollen wir mit Ihnen zB auch nur ein Image kultivieren, das nicht mehr verspricht, als wir können und trotzdem supercool rüberkommt!

    Die Gefahr besteht auch darin, dass mein Ursprung ein emotional/künstlerischer UND kaufmännischer ist, und der Ihre so wie ich die ganze Situation, und Ihre beeindruckende Hartnäckigkeit beurteile, ein ähnlicher ist.
    Gleich und Gleich gesellt sich zwar gern, aber uns beiden geht es bei dieser Geschichte ja bei Gott nicht um eine Geselligkeit zwischen uns beiden.

    Was also ist tatsächlich Ihr Ziel, oder Ihr präferierter Weg? Was wollen Sie erreichen? Was gemeinsam? Wären SIe tatsächlich bereit, Ihre eigene Person auch zu integrieren anstatt voranzustellen, um gemeinsam was völlig neues in die Welt zu setzen?
    Schreiben Sie uns an, weil Sie unsere Kraft zur Hai Society prinzipiell spüren, und weil Sie bereit sind, gemeinsam mit uns, weiter zu entwickeln, oder schreiben SIe uns, um zu belehren, dass alles und vor allem VÖLLIG ANDERS sein muss?
    Haben Sie selbst eine konkrete Vorstellung, von der Sie uns überzeugen-, oder wollen Sie mit uns was völlig neues entwickeln? Wollen Sie uns von was Eigenem überzeugen oder wollen Sie mit uns völlig neu gestalten? Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich finde BEIDE Ansätze interessant, und beide sind mir – konstruktiv begründet – in jedem Fall eine Auseinandersetzung wert!

    Was ich Ihnen versichern kann, ist, dass McSHARK nur McSHARK MULTIMEDIA geworden ist, weil wir über viele Jahre, DIE COMMUNITY schlechthin waren. Menschen haben sogar ohne unser Logo erkannt, wenn etwas von uns war. Mir ist bewusst, dass Apple und auch McSHARK völlig neue Wege gegangen sind – ich habe nur weniger Gefühl, da ich ja selbst der Urheber bin, was von dem damaligen Avant-Garde Feeling übrig geblieben, und was ins “Ich-Bin-Superreich”, oder – was für unsere Idee sicher nicht förderlich ist – “Ich bin der Einzige” übergegangen ist.

    Wir haben deshalb keine Facebook/Twitter usw Präsenz, weil wir was ganz besonderes wollen, nicht weil wir diese Medien ablehnen!

    ich bin gespannt auf Ihre Antwort! Bitte nehmen SIe meine Vorbehalte ernst. Sie sind nicht Vor-Urteile sondern Ergebnis von Erfahrungen. Ich glaube nicht, dass ein “bloßes verbales Zerstreuen” zu einem positiven oder überhaupt einem Termin führen kann und wird. Verzeihen Sie meine direkte Schreibweise, aber ich denke, wir sollten einander nur treffen, wenn jeder von uns beiden überzeugt ist, dass wir wirklich etwas Neues schaffen können, was der McSHARK Tradition nur insoferne folgen muß, als unsere Erfolgsquote nur in schlechten Fällen einstellig war, sonst hätten wir nämlich von 1999 bis 2003, in den Zeiten der ärgsten Apple Krisen, nicht überlebt! Unsere durchschnittliche Wachstumsquote seit Firmenbestehen liegt von Jahr zu Jahr bei etwa 40% – 1% Connectivity rate, die Sie unserem Christopher genannt haben, werden daher weder Sie noch uns wirklich reich machen können …

    Mit freundlichen Grüßen,

    • admin says:

      Brian, that’s all in German, but above is the email I got from the owner of the Mac store. The guy is VERY interested, tickled, excited, scared, etc.

      I have a meeting with him on Wed, and he wants a clear picture of what I am selling to him by then.

      I mean, there’s the danger of him just taking my ideas…and I said I’d say what they are…so how do I lay the cards on the table but secure payment?

      I feel I would benefit from going through the offer with you…in particular the way to get paid instead of having them fuck me over.

      I mean, it can be as simple as: I’m going to reveal very valuable information to you, this conversation is not intended to be free value for you. I am offering you something for purchase, and because we are creative beings, and you technically could just take my ideas and try to do them on your own, I will say this: if you do that, fuck you. also, you simply won’t do it as well if you go at it alone, because i am the originator of the idea…i can help you see it through…and i am amicable…cooperative…and very positive to work with. So you have a choice, go at it alone and risk the karmic baggage of having fucked me over. Or, work with me, pay me fairly, and both of us profit immensely…

      EH?

      What do you think?

      What’s better?

  4. admin says:

    http://www.holzinharmonie.at/schauraum.html

    I called and talked with
    Herr Andreas Voak

    office@holzinharmonie.at

    Nice conversation, I asked if I bring him 4 new clients per month, would that make a big difference for him, and he was like “hyu YEah”

    They pay for Herold they pay for google adwords.

    For them, because of the current online search volume, while SEO is important, first off, it’s not hard, second, it’s not bringing them “much” maybe 1 new client per every 2 or 3 months (however online searches for everything are growing, so you prepare for the future).

    The NOW difference will be in communicating with your 80 person list and in coming up with a cool product, like a pflegehilfe product where you come into their home and help them maintain their furniture for an hour or two for 200 Euro.

    The point is that the trip needs to pay for itself, and then you ask them about their dreams. Where you see the sale, you get it.

Leave a Reply